Thermage — Hautstraffung ohne OP oder Spritze

Als Thermage wird ein Verfahren zur Hautstraffung bezeichnet, bei dem die Haut ohne einen operativen Eingriff geliftet wird. Für die Thermage genannte Behandlung kommt ein Instrument zum Einsatz, das Radiofrequenzwellen mit hoher Frequenz abgibt, die tief in die Haut eindringen. So wird Wärme erzeugt. Durch diese Wärme zieht sich Collagen in den tieferen Hautschichten zusammen, sodass sich die Haut dabei strafft. Gleichzeitig wird die Bildung von neuem Collagen angeregt. Das zur Behandlung eingesetzte Instrument sorgt derweil auch für die Kühlung der oberen Hautschichten, sodass der Patient die Behandlung in der Regel nicht als unangenehm empfindet.

ThermageThermage wurde als medizinisches Verfahren erst im Jahr 2002 in den USA entwickelt und gelangte etwa 2004 erstmals nach Deutschland. Das Verfahren besitzt die offizielle Zulassung der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA (siehe FDA.gov)  zur Behandlung von Gesichts- und Halsfalten. Thermage kann jedoch auch für weitere Körperteile eingesetzt werden. Die einzelnen Thermage – Anwendungen tragen den Körperbereich, bei dem sie eingesetzt werden, oftmals im Namen: Sie heißen etwa Face by Thermage, Eyes by Thermage, Body by Thermage oder Hands by Thermage. Eine weitere Form der Thermage – Behandlung nennt sich Cellulite bei Thermage und ist Beleg dafür, dass Thermage auch zur Celluite-Behandlung eingesetzt wird. In der Regel handelt es sich bei Thermage – Behandlungen um ambulante Eingriffe, bei denen keine Anästhesie notwendig ist und die zwischen 15 und 70 Minuten dauern. Auch diese Zeitangaben sind Orientierungswerte, die im Einzelfall über- oder unterschritten werden. Erste Erfolge von Thermage lassen sich meist direkt nach der Behandlung erkennen. In der Folgezeit kommt es dann nicht selten zu einer weiteren Straffung der Haut. Die Anzahl der Behandlungen kann sich auf eine beschränken; es können aber auch mehrere Behandlungen vereinbart werden. In der Regel sind weder intensive Vorbereitungen noch eine intensive Nachsorge bei einer Thermage – Behandlung notwendig.

Die Kosten für Thermage können durchaus bei mehreren Tausend Euro liegen und variieren beispielsweise je nach Klinik oder Praxis, die die Behandlung durchführt. Grobe Orientierungswerte für Kosten in unterschiedlichen Kliniken und Praxen gibt es auf Infoportalen zu Schönheitschirurgie und ästhetischer Medizin. Individuelle Einflussfaktoren bei den Kosten für Thermage sind beispielsweise die jeweiligen Körperregionen, die beim Patienten behandelt werden, und der Umfang der Behandlung. Krankenkassen werden nur in Ausnahmefällen einen Teil der Kosten für Thermage übernehmen, da es sich nicht um eine medizinisch indizierte Behandlung handelt. Ein Informationsgespräch mit dem behandelnden Arzt vor einem Eingriff ist empfehlenswert.